Häufig gestellte Fragen

Wieso gibts hier eigentlich keinen eigenen Infobereich?
Es gibt im Netz jede Menge Infoseiten, auf denen man alles nachlesen kann, was man über Chinchilla-Ernährung, Haltung, Zucht und Sozialverhalten wissen muss. Ich habe in der Linksektion alle meiner Meinung nach relevanten Infoseiten verlinkt, von denen ich auch in den Anfangstagen meine Grundlagen her habe. Auf diesen Seiten sollte man seinen Wissensdurst fürs Erste stillen können, ohne, daß ich jemandem meine Sicht der Dinge über zB eine 684. Ernährungsseite aufzwängen muss. Wer dennoch Fragen hat oder an meiner Philosophie interessiert ist, der darf mir seine Fragen gerne per Mail oder am Telefon stellen. Ich stehe jederzeit zur Verfügung.
Wie kams zum Namen "Al Chinchilla"?
Nun, wer einmal erlebt hat, wie ein Chinchilla der Bausubstanz schaden kann, indem es den Putz von den Wänden knabbert, der wird unweigerlich an tieffliegende Terroristen erinnert, die es ebenfalls auf die Bausubstanz abgesehen haben. Und von Al Qaida zu Al Chinchilla ist es dann nur noch einen kleinen Chinchillahopser.
Was ist eigentlich eine Wuppertalibahn?
Hier in Wuppertal gibts es ein einzigartiges Verkehrsmittel, welches auch ein Wahrzeichen dieser tollen Stadt ist, die Schwebebahn. Im Oktober 2001, also kurz nach den besonderen Vorkommnissen in New York, widmete unser örtliches Satiremagazin iTALien diesem Wahrzeichen eine kleine Karikatur: >>klick mich<<
Wieso haben die Tiere alle Nachnamen und wieso sind die Nachnamen alle essbar?
Eines Tages beschloss ich, einer wunderbaren Freundin eine besondere Freude zu machen. Zu diesem Zweck hab ich es ihr überlassen, meinen gerade frisch reservierten ersten Chinchillas die Namen zu geben. Aber oh Schreck, was wäre gewesen, wenn die Tiere fürderhin auf so einfallsreiche Namen wie Speedy und Gizmo hören müssten? Es mussten Nachnamen her. Speedy und Gizmo hätten somit gesiezt werden können. So kam es, daß ich nach den Berichten einer Schauspielerin über ihre Dreharbeiten mit einem Schwein, meinen ersten Standard auf den gleichen Namen taufte wie eben dieses Schwein und ich hatte schon mal einen Herrn Schnitzel. Sein zukünftiger Kumpel hatte die etwas edlere Farbe Afro Violett und was passt zu einem Schwein? Natürlich Trüffel. So war der zweite Name Herr von Trüffel geboren. Der Rest des Terroristenlagers musste sich der Tradition des essbaren Nachnamens einfach beugen. Strafe muss sein.
Was sind das alles eigentlich für komische Vornamen?
Für Brutus und Iggy kann ich ja nun nix. Franz, Paul, Arno, Wilma, Hedwig und Hellmuth waren dereinst das, was Lisa, Kevin, Leonie und Malte heute sind: rufste einen, kommen hundert. Komisch ist also anders, ätsch. Und Rest entstammt der wunderschönen isländischen Sprache. Gísli ist zB der isländische Kevin.
Magst du stinkige Füße?
Nein, ich mag keine stinkigen Füße

Was die Namen bedeuten und wo sie herkommen:

Brutus
Hab ich nicht ausgesucht, aber passt zu der Killerbestie *muharhar*
Iggy
Ebenfalls nicht auf meinem Mist gewachsen. Aber Chins sind eh alles Punks, genau wie Iggy Pop.
Fjósi
Ein Scheckentier, was als Baby sogar noch schwarze Punkte hatte, bekommt den isländischen Namen "der vom Kuhstall". Passt das oder passt das?
Snör
Damals wusste ich noch nicht, daß ich mal Weiber haben werde. Von daher hab ich ihn damals auf den isländischen Namen "DIE Flinke" getauft, da es meiner Meinung nach für deutsche Ohren doch recht männlich klingt.
Snotur
Isländisch "der Schöne". Mir wurde auch mal gesagt, daß das "süß" bedeuten solle. So oder so passte das zu dem frechen kleinen Wuslon.
Paul, Arno
Paul und Arno zogen erstmal ohne Namen bei mir ein. Um mit ihnen reden zu können, hab ich sie provisorisch nach den ersten Namen, die mir grad einfielen genannt: Paul und Willi. Paul hat sich dann aber wirklich von seiner pauligsten Seite gezeigt und so blieb es dabei. Und wo grad schon einer der beiden Brüder nach einem Onkel von mir hieß, durfte ihm der Zweite auch in nix nachstehen und mein Patenonkel hatte auch sein fellgewordenes Denkmal.
Bjalla
Isländisch "das Glöckchen". Klingt einfach toll.
Wilma
Hab ich keine Aktien drinne. Die ist schon so hier eingezogen.
Ljúfur
Isländisch "der Liebe, der Sanfte". Passender kann man ihn kaum umschreiben. Früher hieß er Lucky Luke, weswegen er zumindest den Anfangsbuchstaben seines Namens beibehalten sollte.
Sjöfn
Sie hatte genau wie ihr Göttergatte einen anderen Namen (Santana) und der neue Name sollte ebenfalls wie der alte anfangen. Sehr passend für sie fand ich Göttin der Liebe
Vör
Nein, das ist nicht die "Vereinigung Österreichischer Rübenbauern", Vör ist eine Asin in der nordischen Mythologie. Sie ist die Göttin der Wahrheit und Treue, und sieht und hört alles und man kann ihr nichts verbergen.
Mjöll
Mjöll ist ein isländischer Vorname der ungefähr sowas wie Schnee oder Eis bedeutet. Eben passend für ein weißes Tier. In der nordischen Mythologie war Mjöll die Tochter des Gletscherriesen Jökull.
Ýmir
In der nordischen Mythologie der Eisriese, aus dessen Körperteilen Oðin und seine Brüder die Erde erschufen. Aus seinem Blut das Meer, aus seinem Fleisch die Erde, aus seinen Knochen die Felsen und Berge, aus seiner Hirnschale das Firmament, aus dem Gehirn die Wolken und aus seinen Augenbrauen die Verschanzungen um Asgard.
Hedwig, Hellmuth
In "Pappa ante portas" Schwägerin und Schwippschwager von Loriot. Teil 1 , Teil 2 "Hedwig, du bist das Schärfste, was mir jemals zwischen Heringsdorf und Borkum begegnet ist."
Franz
"Franz heißt die Kanaille?". Zitat aus Schillers Räuber. Bei dem Vater, dachte ich, daß das passen würde. Dummerweise kommt er nach seiner Mutter und sein Bruder Gísli ist die Wutz und kommt mehr nach seinem Papa.
Gísli
Ein tragischer Held und Outlaw in einer altisländischen Saga: Gísla saga. Mit seinen 23g Geburtsgewicht ist der Kleine auch so grad eben noch dem Tod von der Schüppe gehüpft, genau wie dies sein sagenumwobener Namensvetter auch diverse Male geschafft hat.
Von
Nicht nur der Titel des ersten Albums der isländischen Band Sigur Rós, die auch eine meiner Lieblingsbands ist, sondern auch das isländische Wort für "Hoffnung".
von Trüffel, Schnitzel
Die Geschichte dazu siehe unter HGF
Schlodderkappes, Kottenbutter, Pillekuchen
Drei traditionelle Gerichte hier in Wuppertal und dem Bergischen Land. Schlodderkappes ist ein Weißkohl (Kappes) Eintopf. Kottenbutter ist ne Stulle mit Zwiebeln, Senf und Mettwurst (Kottenwurst). Pillekuchen ist ein großer, deftiger Kartoffelpfannkuchen.
de Roquefort
Ein von mir geadelter französischer Blauschimmelweichkäse
Mohrenkopp
Ein Negerkuss im hiesigen Platt. Wie sollen ein Black Velvet und sein Bruder sonst heißen?
auf der Pampelmuse
Mich hat schon immer geärgert, daß es seit Jahren in der Obst und Gemüse Abteilung im Supermarkt nur noch Grapefruit zu kaufen gibt. Der guten alten Pampelmuse sei hiermit ein Denkmal gesetzt.
Mulligatawny
So heißt die Suppe, die Butler James in "Diner for one" serviert. Soll angeblich australisch sein. Somit auch eine Verbeugung an meine australische Tante und ihren großartigen Lebensabschnittsgefährten.
van de Frikandel
Urlaub an der holländischen Nordsee ohne wenigstens einmal Frikandeln essen? Undenkbar auch wenns eigentlich eklig ist.
Schinken, Schinken-Hörnchen
Nach dem genialen Standard Schnitzel ein ebenso besonderer Standard Schinken. Und Schinken in einem Hörnchen versteckt... lecker, wie man ja auch am bisherigen Nachwuchs deutlich sehen kann

VfL Gennebreck

VfL Gennebreck

Noch ein Hobby von mir: Fußball !!!

Ich bin nicht nur Fan vom FC St.Pauli sondern auch noch selbst seit Oktober 2010 als Trainerin
der Mädchenmannschaft des VfL Gennebreck aktiv.